Anno1958

Kopie eines Artikels aus dem “Extra-Tipp am Sonntag” vom 15.07.2012:

Zeitreise in die „Golden Fifties“
„Anno 1958“ lautet der Titel des Fests am nächsten Samstag
Rein in den Tellerrock, eine Platte von Chuck Berry aufgelegt und dann kann es auch schon losgehen: Am nächsten Samstag, 21. Juli, findet im Rahmen des Südstadt- Sommers auf dem Gereonsplatz das 50er-Jahre Fest „Anno 1958“ statt. Viersen. Es gibt Petticoats, Tellerröcke, Oldtimer, Schallplatten und „Opa’s Hifi-Technik“, also Grammophone sowie jede Menge Blues, Boogie Woogie und Rockabilly: Die Rede ist vom großen 50er-Jahre- Fest am kommenden Samstag, 21. Juli, auf dem Gereonsplatz. Von 16 bis 23 Uhr sorgen „Flat Blues LTD“ mit zahlreichen Hits aus den „Golden Fifties“ für gute Stimmung. Unterhalten werden die Besucher auf der Tanzfläche von den Paaren der „Tigerfeet“ und der „Boogie Friends NRW“ - hier ist mittanzen ausdrücklich erwünscht: „Wir freuen uns, wenn wir mit unseren Tänzen für gute Laune sorgen können“, sagt Manfred Wirtz aus dem Vorstand der „Tigerfeet“ aus Erkelenz. „ Wir leben einfach die wunderbare Zeit der Fünfziger aus - die Musik, die Mode, das Lebensgefühl, das war einmalig“, sagt Marion Maas-Fiebiger von den Tigerfeet. Das Tanzen mache ihr so viel Spaß, weil man keinen festen Schritten unterworfen sei: „Es bleibt viel Freiheit, sich selbst auszuleben.“ Initiator des Fests mit dem Titel „Anno 1958“ ist Volkmar Hess, der sich in Sachen „Musik der 1950er“ bestens auskennt: „Ich selbst bin Anno 1958. Für mich ist die Musik der 50er, etwa von Chuck Berry, Bill Haley oder Peter Kraus ein Ausdruck einer tollen Zeit.“ Hess, der in Dormagen ein Phono- und Radiomuseum betreibt, organisiert das Fest seit drei Jahren. „Im Rahmen von Dülken Kulturbunt haben wir das 50er- Fest erstmals 2010 veranstaltet. Das kam so gut an, dass wir dachten, wir müssen das wiederholen.“ Für das Fest können sich noch Oldtimer- Liebhaber bei Volkmar Hess melden. Per Email (volkmar@ grammofon.de) können sich Interessierte an ihn wenden, wenn sie ihren Oldtimer bei dem Fest zeigen möchten. Auch Besitzer alter Motorräder können teilnehmen. Und für diejenigen, die mitmachen, hat Volkmar Hess auch ein kleines Bonbon dabei: Jeder Mitwirkende erhält ein Präsent aus den 50er Jahren aus dem Museumsfundus von Volkmar Hess. Sollte es an dem Tag regnen, gibt es eine „Schlechtwetteralternative“: „Bei Regen werden wir in das Haus Greefsgarten an der Ringstraße 2-4 in Viersen ausweichen“, sagt Volkmar Hess.

[Home] [Tigerfeet] [Boogie Woogie] [Discofox] [West Coast Swing] [Anfänger] [Trainingszeiten] [Vorstand] [Satzung / Aufnahmeant.] [Kalender] [Galerie] [Gästebuch] [Presse] [Anno1958] [Anfänger Kurs Nr.2 2012] [Vereine] [Tigerfeet Intern] [Links] [Impressum] [Datenschutz]